Akademie Schweiz



F-Balance Lehrbuch

„Die Rückkehr zur Essenz der equinen Podologie“

In einfachen Schritten stellen Daniel Anz und Stephan Stich neue Kenntnisse eines revolutionären Konzptes  der equinen Podologie vor, das wissenschaftlich vom veterinär-anatomischen Institut der Universität Leipzig überprüft wurde. Es hilft Ihnen, zu beurteilen, was die Basis der traditionellen Podologie ist und was die neue Art des Denkens ist, welche die Betrachtungen wieder zurück zum Pferd bringt.

Das F-Balance Buch ist keine Ansammlung der aktuellen Bibliographie, sondern es ist das erste Buch, das ein neues Gebiet beschreibt – eine neue Generation von Kenntnissen, die nur auf der Natur des Pferdes basieren. Es ist der Weg zurück zur Entdeckung eines seit jahrhunderten verlorenen Schatzes: die Essenz der equinen Podologie.

86,00 €

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Zertifizierung

24.-26. März 2017 

F-Balance Akademie Schweiz

Zertifizierung 28.-30.Okt.2016 mit Daniel Anz und Andi Weishaupt 

 

in der F-Balance Akademie Schweiz.


Zertifizierung 16.-18.Sept.2016 mit Andi Weishaupt in Rot an der Rot

 

Die erste eigene Zertifizierung der F-Balance Akademie Schweiz ist gut gelaufen. Eine Menge Teilnehmer die alle sehr gute Fortschritte im Seminar gemacht!


Zertifizierung 1./2./3. April 2016 mit Daniel Anz und Andi Weishaupt in Vilters

Die Gruppe mit den Zertifizierten.

Ich habe die Zertifizierung zum F-Balance Master gemacht der mich befähigt selber die F-Balance in Theorie und Praxis zu unterrichten.


Weiterbildung an der Stammakademie in Thüringen


Dieser Huf wurde im abstand von 6 Wochen fünf mal bearbeitet.

Der Kronsaum konnte sich entspannen. Ebenfalls gibt es keine hochgeschobenen Wände mehr.


Für die F-Balance Hufbearbeitung an der Messe Pferd Bodensee, hatten wir die Ehre dass uns Julia Krüger, Muli Merle zur Verfügung stellte. Mit viel Technik konnten wir die Bearbeitung Live auf die Grosse Leinwand übertragen, so konnten alle etwas davon sehen!

 

Es stellte sich heraus dass sie schon bei dem Thermografie Stand von Energy for Life, Daniel Altmann Model stand. Das nutzten wir natürlich aus und verfolgten das Verhalten der Hufe nach der Bearbeitung durch Elmar Duer und mich weiter. Die Ergebnisse könnt ihr in den Bildern verfolgen.

Es beginnt oben links mit der Vorher Thermografie. Dann wurde nach zwei Stunden nochmals eine Thermografie gemacht und ca. 20 Stunden später noch eine.

Das Ergebnis ist schon sehr beeindruckend! 


Dieser Huf ist total aus der Balance. Man sieht deutlich dass die Stütze viel zu kurz ist. Die Stütze sollte die gleiche Länge vom Hufgelenksdrehpunkt aus gemessen haben wie der Hebel!

Hier sieht man die Länge des Hebels.

Die erste Zertifizierung in der Schweiz mit Daniel Anz


Meine Zertifizierung in der Stammakademie in Thüringen